Aktuelle Förderangebote

Förderkonzept Reallabore der Energiewende

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klaimschutz (BMWK) hat im Juni 2021 ein neues Förderkonzept für die Reallabore der Energiewende veröffentlicht. Mit dem Konzept etabliert das BMWK die Reallabore als festen Bestandteil der Energieforschungsförderung.

Die Reallabore der Energiewende sind Innovationsprojekte im Industriemaßstab und im realen Umfeld. Das BMWK hat auf Basis der Erfahrungen aus der ersten Umsetzungsphase das Förderkonzept für die Reallabore weiterentwickelt. Auf dieser Grundlage will das BMWK das erfolgreiche Förderformat fest etablieren und verstetigen. Das nun vorgelegte Konzept sieht die Förderung von Vorhaben mit einem Volumen von bis zu 15 Millionen Euro pro Partner beziehungsweise 25 Millionen Euro Gesamtfördervolumen pro Reallaborprojekt vor.

Die Reallabore der Energiewende richten sich insbesondere an die Energiewirtschaft, die energieintensive Industrie und die Wohnungswirtschaft. Das BMWK will mit dem Förderformat Verbünde unter Führung eines industriellen Partners oder eines Anwenders fördern. Die Verbünde können durch wissenschaftliche Expertise aus Forschungseinrichtungen ergänzt werden.

Informationen zur Antragstellung:

  • Pressemitteilung des BMWK zum Förderkonzept Reallabore der Energiewende
  • Förderkonzept Reallabore der Energiewende
  • Easy-Online-Link zur Skizzeneinreichung
    1. Ministerium/Bundesbehörde: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
    2. Fördermaßnahme: Anwendungsorientierte nichtnukleare FuE im 7. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung
    3. Förderbereich Reallabore der Energiewende