News
30.11.2020

14. SET-Plan-Konferenz: Für das Erreichen der Energie- und Klimaziele müssen regionale, nationale und EU-Forschungsförderung an einem Strang ziehen

Europaflagge
Bild: ©rustamank - stock.adobe.com

Die Online-Konferenz am 23. und 24. November stand ganz im Zeichen der „European Green Recovery“. Der SET-Plan leistet hier einen zentralen Beitrag, denn er schlägt eine Brücke zwischen den nationalen und europäischen Forschungs- und Entwicklungsprogrammen. Das ist entscheidend, denn das gemeinsame Ausrichten von Förderprioritäten und -Instrumenten kann die Energiewende beschleunigen.


10.11.2020

Energieforschung in der EU: 14. SET-Plan-Konferenz bringt hochrangige Akteure zusammen

Unter der deutschen EU-Ratspräsidentschaft richten BMWi und Europäische Kommission gemeinsam die 14. SET-Plan-Konferenz aus.
Bild: BMWi

Wie richtet sich künftig die Energieforschung in Europa strategisch aus? Am 23. und 24. November können alle Interessierten an der 14. SET-Plan-Konferenz teilnehmen und in der Podiumsdiskussion via Live Chat aktiv zum Austausch beitragen. Unter der deutschen Ratspräsidentschaft richtet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zusammen mit der Europäischen Kommission die internationale Konferenz als virtuelle Veranstaltung aus.


06.10.2020

Wasserstofftechnologien: Forschungsstrategien mitgestalten

Symbolbild für Wasserstoff - bis zum 14.10. können sich Fachleute an der Konsultation zur Forschungsstrategie beteiligen
Bild: © malp - stock.adobe.com

Die Mitglieder des frisch gegründeten Forschungsnetzwerks Wasserstoff können sich jetzt zu Forschungsbedarfen im Bereich der Wasserstofftechnologien äußern - konkret mit Blick auf den kommenden Förderaufruf. Frist für diese Konsultation ist der 14.10.2020. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie plant, den Förderaufruf bis Jahresende zu veröffentlichen.


21.09.2020

Jetzt teilnehmen: Umfrage Ressourceneffizienz und zirkuläre Wirtschaft

Grafische Darstellung zum zirkulären Wirtschaften - eine Umfrage soll den ersten Förderaufruf
©Elnur - stock.adobe.com

Im 7. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung sind „Ressourceneffizienz im Kontext der Energiewende“ und „Circular Economy“ als technologieübergreifende Forschungsbereiche verankert. Jetzt soll eine Umfrage den konkreten Forschungsbedarf dazu genauer klären. Die Umfrage ist offen bis zum 06.11.2020.


14.09.2020

Energiewende und Gesellschaft: Zweiter Förderaufruf gestartet

Frist für den zweiten Förderaufruf zu
Bild: ©mast3r – stock.adobe.com

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ruft zum Einreichen von Projektskizzen für den Förderschwerpunkt „Energiewende und Gesellschaft“ auf. Projektvorschläge können bis zum 09. November, 15:00 Uhr, über das easy-Online-System eingereicht werden.


11.09.2020

Neues Forschungsnetzwerk Energie zum Thema Wasserstoff

Neues Forschungsnetzwerk Wasserstoff: Impulse für die Forschungsförderung aus Wissenschaft und Wirtschaft
Bild: ©malp - stock.adobe.com

Wasserstoff ist ein zentraler Baustein der Energiewende. Jetzt geht ein neues Forschungsnetzwerk Energie zu diesem Thema an den Start. Es dient als Austauschplattform für Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft und liefert Anregungen für die Forschung zu und Anwendung von Wasserstofftechnologien entlang der gesamten Wertschöpfungskette.


17.08.2020

Neues Fachportal industrie-energieforschung.de ist online

Screenshot der Startseite industrie-energieforschung.de - neues Fachportal ist online
Bild: Projektträger Jülich

Energiewende in Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen – Forschungsvorhaben zu diesen Schwerpunkten stehen im Mittelpunkt des neuen Fachportals. Damit komplettiert industrie-energieforschung.de die Portalwelt zu den Förderthemen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in der angewandten Energieforschung.


11.08.2020

Klimafreundliche Wärmeversorgung für Stadtquartiere: Reallabor IW³ gestartet

Eine Kriegsruine wird als Ökokraftwerk genutzt - der Energiebunker Wilhelmsburg
Bild: HAMBURG ENERGIE/Daniel Sumesgutner

Mit Integrierte WärmeWende Wilhelmsburg, kurz IW³, geht in Hamburg ein weiteres Reallabor der Energiewende an den Start. Im Stadtteil Wilhelmsburg werden mit IW³ Lösungen für eine nachhaltige, sichere und günstige Wärmeversorgung auf Basis erneuerbarer Energien im urbanen Raum demonstriert.


03.08.2020

WESTKÜSTE100: Neues Reallabor der Energiewende ist gestartet

Die Luftaufnahme zeigt das Gelände der Raffinerie Heide bei Brunsbüttel.
Foto: Raffinerie Heide

In Schleswig-Holstein ist das Reallabor WESTKÜSTE100 unter Federführung der Raffinerie Heide an den Start gegangen. Die Projektpartner des Verbundvorhabens wollen untersuchen, wie aus Ökostrom hergestellter Wasserstoff dazu beitragen kann, industrielle Prozesse klimafreundlicher zu machen. Die Ergebnisse sollen auf andere Anwendungsfälle übertragen werden können.


21.07.2020

Öffentliche Umfrage zur europäischen Partnerschaft „Clean Energy Transition

Symbolbild zum Abhaken einer Checkliste: Die öffentliche Umfrage zur europäischen Partnerschaft
Bild: BrianAJackson/iStock/thinkstock

Die europäische Partnerschaft „Clean Energy Transition“ (CET) soll die Energiewende umfassend beschleunigen. Die Partnerschaft bündelt die Forschungsaktivitäten der EU-Mitgliedstaaten untereinander und mit Drittstaaten für den Themenbereich Energie. Bis zum 31. August können sich Stakeholder, Bürgerinnen und Bürger online zur vorgeschlagenen Strategie der Partnerschaft äußern .