News
21.09.2020

Jetzt teilnehmen: Umfrage Ressourceneffizienz und zirkuläre Wirtschaft

Grafische Darstellung zum zirkulären Wirtschaften - eine Umfrage soll den ersten Förderaufruf
©Elnur - stock.adobe.com

Im 7. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung sind „Ressourceneffizienz im Kontext der Energiewende“ und „Circular Economy“ als technologieübergreifende Forschungsbereiche verankert. Jetzt soll eine Umfrage den konkreten Forschungsbedarf dazu genauer klären. Die Umfrage ist offen bis zum 06.11.2020.

Nehmen Sie sich etwa zehn Minuten Zeit und gestalten Sie mit. Geben Sie diese Information auch gerne an Interessierte weiter.
Hier geht es direkt zur Umfrage.

Im Fokus der Umfrage stehen die Forschungs- und Entwicklungs-Bedarfe von Unternehmen und von Forschungseinrichtungen, die in der Energiewirtschaft oder in energieintensiven Branchen tätig sind. Mithilfe der Umfrageergebnisse soll ein entsprechender Förderaufruf möglichst zielorientiert gestaltet werden.
Die Teilnehmer sind dabei eingeladen, die für sie relevanten Bedarfe im Bereich des zirkulären Wirtschaftens zu kennzeichnen und eigene, bislang nicht erfasste Themen zu ergänzen.

Circular Economy: Wieder- und Weiterverwenden –
möglichst wenig Abfall und Emissionen

Der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen ist ein wichtiges klimapolitisches Ziel der Bundesregierung. Das schrittweise Umstellen von fossilen Energieträgern auf Erneuerbare trägt maßgeblich dazu bei. Wesentliche Anteile der energiebedingten Emissionen haben ihre Ursache in den etablierten Lebenszyklen von Produkten energieintensiver Wirtschaftszweige. Doch auch neue Technologien der Energiewende haben weiterhin einen erheblichen Rohstoff- und Ressourcenbedarf. Bisherige Recyclingquoten reichen allein nicht aus, um diese Bedarfe nachhaltig zu decken. Der Ansatz der „Circular Economy“ zielt darauf ab, den Wert von Produkten, Stoffen und Ressourcen innerhalb der Wirtschaft so lange wie möglich zu erhalten und möglichst wenig Abfall und Emissionen zu erzeugen. Eine Wieder- und Weiterverwendung von Waren ohne Qualitätsverlust ist Kern der zirkulären Wirtschaft.


Mehr Informationen