Energieforschung in Zahlen
Aktuelle Zahlen zur Energieforschungsförderung

Bundesbericht 2020: Trend bleibt positiv – steigende Fördermittel

Forschung und Entwicklung spielen für den Erfolg der Energiewende eine zentrale Rolle. Dabei geht es um technologische Innovationen, um neue Geschäftsmodelle und auch darum, wie der tiefgreifende Umbau des Energiesystems im Wechselspiel mit den Menschen und der Gesamtgesellschaft gelingen kann. Die Leitplanken für die Förderung des Bundes setzt das derzeit 7. Energieforschungsprogramm. Beteiligt daran sind die Bundesministerien für Wirtschaft und Energie, für Bildung und Forschung sowie für Ernährung und Landwirtschaft.

Transparenz zur Verwendung der Fördermittel  schaffen vor allem:

Über das öffentliche Internetportal zur Datenbank EnArgus  erhalten Sie tagesaktuellen Einblick in laufende und abgeschlossene Projekte der Energieforschung in der Bundesrepublik Deutschland seit 1977 – Forschungsthemen und Projektlaufzeiten, beteiligte Partner und verwendete Fördergelder. Informieren Sie sich gezielt über einzelne Vorhaben oder verschaffen Sie sich einen Überblick:

Unter dem Reiter „Auswertung“ bietet EnArgus jeweils bezogen auf die Förderschwerpunkte im 7. Energieforschungsprogramm detaillierte Informationen. Nach Aufrufen der Projektliste zu einem Förderschwerpunkt können Sie verschiedene Filter nutzen, um Ihre Recherche zu verfeinern – etwa nach Förderjahren, Fördervolumina oder Bundesländern. Dabei bekommen Sie auch einen grafisch aufbereiteten  Zugang zu den Förderdaten.

Hier gelangen Sie direkt auf das Internetportal EnArgus.

Die Grundlage für den Bundesbericht Energieforschung bildet die Datenbank EnArgus, in die tagesaktuell Daten zu Forschungsprojekten eingespielt werden. Der Bundesbericht stellt nicht nur die Fortschritte im 7. Energieforschungsprogramm dar und macht die Verwendung der Fördermittel im jeweiligen Berichtsjahr transparent. Er fasst auch die Aufwendungen der Länder und der EU-Forschungspolitik im Bereich Energie zusammen.

Hier gelangen Sie direkt zum aktuellen Bundesbericht (Berichtsjahr 2019).

Aus dem aktuellen Bundesbericht Energieforschung 2020:

Mit rund 1,15 Milliarden Euro hat die Bundesregierung 2019 Forschung, Entwicklung und Demonstration von Energie- und Effizienztechnologien sowie entsprechende Anwendungen gefördert. Das ist ein Anstieg von rund neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr und setzt den langjährigen positiven Trend fort.
Mehr als die Hälfte dieses Fördervolumens hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgewendet: