Aktuelle Förderangebote

Förderaufruf: Digitalisierung der Energiewende

Forschungsförderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) innerhalb des 7. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung

Die Digitalisierung der Energiewende steht als Sammelbegriff für den vermehrten Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) zur Umsetzung der Energiewendeziele und dessen Rückwirkungen auf das Energiesystem. Sie kann eine Schlüsselrolle bei der Lösung bestehender und zukünftiger Herausforderungen der Dezentralisierung, Flexibilisierung und effizienten Nutzung von Energie und Ressourcen einnehmen und wirkt in ihren unterschiedlichen Ausprägungen im gesamten Energiebereich.

Eine umfassende informationstechnische Vernetzung vieler Elemente des Energiesystems kann die zukünftig weitgehend dezentrale und fluktuierende Energiebereitstellung erleichtern. Durch die Digitalisierung im Energiebereich können neue Märkte entstehen – es besteht das Potenzial für profunde Veränderungen und Innovationen. Diese Potenziale können zum Beispiel durch neue Geschäftsmodelle oder innovative smarte Dienstleistungen angesprochen werden. Auch im Kontext industrieller Anwendungen ermöglichen Digitalisierung und Automatisierung die Optimierung von Produktionsprozessen zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz. Dies betrifft auch die Anpassung energietechnischer Anlagen an die jeweiligen Standortbedingungen.

Gleichzeitig führt die Digitalisierung auch zu einer Erhöhung der Komplexität und schafft weitere Abhängigkeiten. Die Zuverlässigkeit und Sicherheit des Energiesystems darf mit weiter zunehmender Digitalisierung und Automatisierung nicht infrage gestellt werden. Die Vielfalt technischer Systeme, beteiligter Akteure und regionaler Besonderheiten hinsichtlich Energieangebot und -nachfrage führt vor diesem Hintergrund zu besonderen Herausforderungen. Daher sind sowohl die Entwicklung von Sicherheitskonzepten als auch Konzepten für die Resilienz hochgradig vernetzter Systeme erforderlich.

Diese Möglichkeiten und Herausforderungen erfordern eine dedizierte Forschung und Entwicklung und das in Zusammenarbeit unterschiedlicher Forschungsdisziplinen. Die Forschungsförderung für die „Digitalisierung der Energiewende“ ist im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms explizit in der Förderbekanntmachung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) vom 18. Oktober 2018 berücksichtigt. Ergänzend und vertiefend zu den Förderinhalten der Bekanntmachung werden mit diesem Förderaufruf transdisziplinäre Verbundprojekte zu übergeordneten Themen der Digitalisierung der Energiewende adressiert.

Einreichungsfrist: 15. März 2019