EU-Förderung
Antragsteller unterstützen – Erfolgsaussichten steigern

Forschungsförderung in HORIZON 2020:
Die Nationale Kontaktstelle Energie leistet Orientierung

Antragsteller stehen vor immer größeren Herausforderungen, wenn sie sich an der Spitze einer Rankingliste platzieren wollen: Die Möglichkeiten der europäischen Forschungsförderung im Energiebereich sind vielfältig. Zudem steigt die Komplexität der Programmbereiche und der Wettbewerb um die begrenzten Budgets im europäischen Rahmenprogramm nimmt zu. Unterstützung finden Antragsteller bei der Nationalen Kontaktstelle (NKS) Energie des Projektträgers Jülich. Zusammen mit Forschenden aus Wissenschaft und Industrie klärt das Team der Kontaktstelle, ob eine Projektidee aussichtsreich ist. Wie ein Kompass leistet die NKS Energie Orientierungshilfe in den umfassenden Themenfeldern und Regularien.

Die Unterstützung und Stärkung von Erfolgsaussichten bei Förderanträgen zu Energiethemen im EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation HORIZON 2020 ist eine der zentralen Aufgaben der NKS Energie. Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie berät die Kontaktstelle kostenfrei und vertraulich. Sie stellt ihr langjähriges Wissen interessenneutral zur Verfügung.

  • Die NKS Energie hilft dabei, eine Projektidee dem passenden Förderschwerpunkt zuzuordnen und bei der Projektbeschreibung alle wichtigen Aspekte zu berücksichtigen. So können die Erfolgsaussichten verbessert werden.
  • Die NKS Energie schafft Transparenz zu Verfahrensabläufen und Kriterien beim Auswahlverfahren und gibt wichtige Hinweise zum Aufbau von Projektkonsortien.
  • Die richtige Ausrichtung eines Projekts auf die Förderinhalte des Programms und sein Beitrag zu übergeordneten EU-Politiken wie dem Strategischen Energie-Technologie-Plan (SET-Plan) sind weitere zentrale Aspekte bei der Optimierung von Erfolgsaussichten.
  • In gleicher Weise werden Antragsteller auch zu Fördermöglichkeiten der Public Private Partnership zu Brennstoffzellen und Wasserstofftechnologien (PPP FCH2-JU) unterstützt.
  • Weiterhin unterstützt die Nationale Kontaktstelle Energie den Auftraggeber BMWi auch bei seiner Gremienarbeit in Brüssel. Neben der Implementierung des laufenden Rahmenprogramms HORIZON 2020 zählen dazu auch die Vorbereitungen des kommenden EU-Rahmenprogramms FP9 („HORIZON EUROPE“) sowie die Mitarbeit im Strategischen Energie-Technologie-Plan (SET-Plan).

Auf der Website der NKS Energie finden Antragsteller aktuelle Informationen zur EU-Forschungsförderung im Energiebereich und können einen kostenlosen News-Service abonnieren.