Gebäude und Quartiere
BMWi-Forschungsinitiative „Energiewendebauen“

Forschung für energieoptimierte Gebäude und Quartiere

Der Gebäudebereich spielt mit Blick auf die Erschließung von Effizienzpotentialen und die Integration erneuerbarer Energien im Wärmesektor eine Schlüsselrolle bei der Energiewende.  Vor diesem Hintergrund fasst das BMWi die Förderschwerpunkte im Bereich Gebäude und Quartiere in der Forschungsinitiative Energiewendebauen zusammen.  Innovative Ideen und Konzepte sowie die Partizipation aller beteiligten Akteure sind zentrale Aufgaben der Initiative. Hierzu zählen die Förderschwerpunkte:

Einen zentralen Beitrag zur Forschungsinitiative Energiewendebauen leistet die wissenschaftliche Begleitforschung. Diese sammelt die Arbeitsprogramme und Ergebnisse der Forschungs- und Demonstrationsvorhaben, wertet diese aus und diskutiert sie mit allen Beteiligten. Auf dem Fachportal Energiewendebauen können Sie mehr über die Forschung im Bereich Gebäude und Quartiere erfahren. Die hier integrierte Projektlandkarte stellt ebenfalls Informationen über die geförderten Forschungsvorhaben zur Verfügung.

Überblick

Forschungsthemen

Das systemische Zusammenwirken von Gebäuden, Quartieren und Energieinfrastruktur gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Mehr
Aktuelles

Forschungsprojekte

Erhalten Sie einen Einblick in die aktuelle Forschung zu Gebäuden und Quartieren. Projektergebnisse sowie Inhalte neuer Vorhaben sind verfügbar.

Mehr
Forschungsnetzwerk

Wissenstransfer

Der Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis ist ein wichtiges Ziel des Forschungsnetzwerks Energiewendebauen.

Mehr


Forschungsnetzwerke bringen Akteure aus Forschung und Praxis zusammen

Die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Forschungsnetzwerke Energie unterstützen den Politik- und Forschungsdialog – mit zahlreichen, teils interdisziplinären Workshops, regelmäßigen Arbeitsgruppen und weiteren Aktivitäten. Nicht zuletzt geht es dabei um einen engen Praxisbezug und einen raschen Transfer von Forschungsergebnissen in die Anwendung. Besuchen Sie das zum Thema Gebäude und Quartiere passende Forschungsnetzwerk:

Zum Netzwerk