Energiewendebauen
Auf dem Weg zum klimaneutralen Gebäudebestand 2050

BMWi-Forschungsinitiative „Energiewendebauen“ für energieoptimierte Gebäude und Quartiere

Unter „Energiewendebauen“ ist die Energieforschung für Gebäude und Quartiere des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zusammengefasst. Dazu zählen Energieoptimiertes Bauen (EnOB), Energieeffiziente Stadt (EnEff:Stadt), Energieeffiziente Wärme- und Kältenetze (EnEff:Wärme), sowie Forschung und Entwicklung zu thermischen Energiespeichern und Niedertemperatur-Solarthermie. Unter das Dach der Forschungsinitiative fallen auch die Förderbekanntmachungen  „EnEff.Gebäude.2050“ und „Solares Bauen/Energieeffiziente Stadt“ .
Forschungsergebnisse, Stamm- und Kerndaten oder etwa Monitoring-Berichte macht die wissenschaftliche Begleitforschung Energiewendebauen mit der interaktiven Projektlandkarte Energiewendebauen transparent. Hier bekommen Fachleute und interessierte Nutzer über jedes geförderte Forschungsvorhaben im Bereich energieoptimierte Gebäude und Quartiere detaillierte Informationen.

Auf dem Portal Energiewendebauen können Sie mehr über die Forschungsinitiative erfahren.    

Gebäude

EnOB

Der Förderschwerpunkt Energieoptimiertes Bauen setzt auf energieoptimierte, nachhaltige, funktionale, behagliche und architektonisch wertvolle Gebäude.

Mehr
Veranstaltungen

2. Kongress EWB

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier begrüßt die Teilnehmer auf dem 2. Kongress Energiewendebauen in Berlin. Anmeldungen für den 28. und 29. Januar 2019 sind ab sofort möglich.

Mehr
Quartiere

EnEff:Stadt

Der Förderschwerpunkt Energieeffiziente Stadt setzt den Fokus auf innovative, lokal ausgerichtete Gesamtlösungen im Quartier, die erneuerbare Energien integrieren und die Energieeffizienz verbessern.

Mehr