News
22.06.2021

Europäische Energieforschung: Projektförderung von Horizont Europa startet

Das Bild zeigt eine untergehende Sonne am Horizont
© nuttawutnuy - stock.adobe.com

Die Europäische Kommission hat ihr Arbeitsprogramm für das Europäische Forschungsrahmenprogramm Horizont Europa veröffentlicht. Ab sofort bietet die Nationale Kontaktstelle Klima, Energie, Mobilität (NKS KEM) eine ausführliche und kostenfreie Beratung rund um das Stellen von Anträgen auf Fördermittel. Der Bereich der Energieforschung ist innerhalb des Programms in Cluster 5 „Klima, Energie und Mobilität“ angesiedelt.

Im Themenbereich Energie will die Europäischen Union (EU) Projekte fördern, die zu einer effizienteren, sichereren, nachhaltigeren und wettbewerbsfähigeren Energieversorgung beitragen. Die Forschungs- und Innovationsförderung der EU in der nicht-nuklearen Energieforschung ist dabei in der Säule „Globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas“ in Cluster 5 von Horizont Europa angesiedelt.

Die Förderschwerpunkte innerhalb von Cluster 5 sind in sechs sogenannte Destinations eingeteilt:

  • Destination 1: Climate sciences and responses
  • Destination 2: Cross-sectoral solutions for climate transition
  • Destination 3: Sustainable, secure and competitive energy supply
  • Destination 4: Efficient, sustainable and inclusive energy use
  • Destination 5: Clean and competitive solutions for all transport modes
  • Destination 6: Safe resilient transport and smart mobility services for passengers and goods

Mit den Fördermaßnahmen im Bereich Klima, Energie und Mobilität will die EU-Kommission dazu beitragen das Pariser Klimaabkommen umzusetzen und den Europäischen Green Deal sowie das Europäische Konjunkturprogramm zu unterstützen. Zudem sollen die Aktivitäten die Erholung der Wirtschaft nach der Covid-19-Krise durch den Europäischen Recovery Plan voranbringen. Die EU-Kommission plant daher ein Drittel der 95,5 Millionen Euro Fördermittel in Horizont Europa für die klimarelevante Forschung im Cluster 5 ein.

Kompetente Beratung für deutsche Antragsteller

Das Team Energie der NKS KEM informiert und berät deutsche Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zur Forschungs- und Innovationsförderung der EU in der nicht-nuklearen Energieforschung innerhalb von Cluster 5. Als vom BMWi geförderte Beratungs- und Serviceeinrichtung steht sie allen Interessierten als kostenloses Angebot zur Verfügung. Das Beratungsteam zur nicht-nuklearen Energieforschung (vormals NKS Energie) in der NKS KEM unterstützt das Ministerium zudem auch als nationaler Experte im EU-Programmausschuss.

Die Bundesregierung finanziert Nationale Kontaktstellen zu den Schwerpunkten von Horizont Europa. Als federführendes Ressort für die Energiewende liegt die Zuständigkeit für die Beratung zur europäischen Förderung der nicht-nuklearen Energieforschung beim BMWi.

Mehr Informationen